Wer hätte gedacht, dass eine der Mütter von „Siri“ aus Cham stammt? Doch in der Tat gehörte Frau Dr. Julia Ng (geborene Erhard), Abiturjahrgang 2005, zu dem Team von Forschungswissenschaftlern bei Apple, die unseren i-Phones „Sprache und Verstand“ gegeben haben. Nun war die mittlerweile in Kalifornien heimische Schumanistin für einen Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe zum Schuljubiläum des RSG in die alte Heimat und an ihre alte Schule zurückgekehrt. Hier wollte sie zum einen erklären, „Was man mit Mathematik macht“, und zum anderen dem interessierten Publikum ihren spannenden Lebenslauf vorzustellen.

Die begabte Mathematikerin hatte nach dem Abitur am Robert-Schuman-Gymnasium in Cham – natürlich mit Leistungskurs Mathematik – das Studium an der Universität Cambridge aufgenommen, bevor sie nach dem Erwerb des Bachelorgrades für ihren Masterstudiengang nach Oxford wechselte und schließlich zur Promotion sogar in die Vereinigten Staaten nach Berkeley übersiedelte. Dabei beschäftigte sich die begabte Mathematikerin, die von sich selbst sagt, dass „der Erfolg in der Mathematik auf viel harter Arbeit basiert“, mit der reinen Mathematik, genauer gesagt mit Rekursionstheorien, einem so komplexen Arbeitsfeld, dass sie sich eigentlich nur noch mit weltweit fünf Fachkollegen über ihr Forschungsfeld austauschen könnte.

Daher kehrte sie auch der mathematischen Forschung den Rücken. Sie suchte und fand neue Herausforderungen in der Entwicklung bei Apple, wo sie an zahlreichen spannenden, aber leider weitgehend noch unveröffentlichten und daher geheimen Projekten mitwirken konnte. Auch wenn sie in ihrem neuen Betätigungsfeld die Mathematik nicht immer unmittelbar nutzen kann, hilft ihr der mathematisch-logische Zugang bei der Lösung der mannigfaltigen Problemstellungen. Mittlerweile ist die junge Chamerin und zweifache Mutter für Nvidia tätig und an der Entwicklung der Software für selbstfahrende Autos beteiligt – eine zukunftsträchtige Branche, wie Dr. Julia Ng verspricht.

Die Schulleiter Günter Habel bedankt sich bei Referentin Dr. Julia NG und übergibt ihr die Festschrift des RSG.

Zum Abschluss ihres sehr anregenden Vortrags beantwortete die Referentin die zahlreichen Fragen des Publikums. Schulleiter Günter Habel bedankte sich zum Abschluss mit einem kleinen Geschenk und der Festschrift zum Schuljubiläum für den Vortrag und die Verbundenheit zu ihrem Schuman, wo alles im Mathematikunterricht von Lehrer Richard Urban begonnen hatte.