„Hey, dich kenn ich ja vom Fußballtraining!“ - „Und du warst doch beim Zeltlager dabei!“ Solche und ähnliche Ausrufe konnte man am Sonntag Nachmittag auf dem RSG Schulgelände hören. Vor Schulbeginn trafen sich die neuen Fünfklässlerinnen und Fünftklässler am Robert-Schuman-Gymnasium, um ihre Klassenkameraden kennenzulernen. So begann das Schuljahr 2021/22 bereits  zwei Tage vor dem eigentlichen Schulstart mit einem schönen Gemeinschaftserlebnis. Die Stufenbetreuer Wolfram Schiedermeier und Robert Stögbauer hatten mit den Klassleitern, einigen Lehrkräften und den Tutoren einen vergnüglichen Nachmittag mit zahlreichen Workshops veranstaltet. Ziel der Aktion war es, den Schülerinnen und Schülern in ungezwungener Atmosphäre Gelegenheit zu geben, sich untereinander bei Spiel und Spaß anzufreunden. Dabei durften die Mädchen und Jungen einen Vorgeschmack auf das vielfältige sportliche, musische und kulturelle Angebot ihres Gymnasiums erhalten. Außerdem konnten sie bei dieser Gelegenheit schon ihre Tutoren, Lehrkräfte und natürlich auch das Schulhaus bei einer Schulhausrallye kennenzulernen. Im Klassenzimmer boten die Tutoren schließlich gemeinsam mit den Klassleitern lustige Kennenlernspiele an, sodass sich auch die Klassengemeinschaft schon zusammenfinden konnte. „Jetzt bin ich gar nicht mehr nervös“, meinte ein Schüler, dessen breites Grinsen man sogar hinter der Maske wahrnehmen konnte. Schulleiterin Angela Schöllhorn freute sich über die fröhlichen Mädchen und Jungen und wünschte ihnen einen guten Schulstart.