Schon der antike Dramatiker Euripides wusste, dass Abwechslung erfreut. Diese Weisheit scheint sich auch bis zur Fachschaft Musik des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham herumgesprochen zu haben, da diese es unternahm, in der schuleigenen Mensa einen bunten Musikabend zu veranstalten. Damit schuf Musiklehrer Florian Simeth abseits der großen Konzerte im Schuljahr eine Plattform, um in familiärer Atmosphäre den zahlreichen musikalischen Talenten der Schule die Möglichkeit zu geben, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Dabei zeigte sich, über welch bewundernswerte Fülle begabter Musikerinnen und Musiker das RSG verfügt. Das Spektrum reichte vom barocken Bratschenkonzert bis zu den modernen Klängen von „Pirates of the Caribbean“, vom Schlagzeugsolo bis zum Sologesang.

Das Publikum ging – mal beschwingt, mal nachdenklich – bei diesen vielen qualifizierten Beiträgen mit und so wurde der Abend ein musikalisches Kleinod. Und vielleicht ist dies der Auftakt zu einer langen Reihe von bunten Musikabenden am RSG?