Vor kurzem hatten die Schülerinnen und Schüler der Q11 am Robert-Schuman-Gymnasium in Cham die Gelegenheit, Unternehmern über die Schulter zu schauen und sie beim Geschäftemachen bzw. dem systematischen Aufbau und Pflege von Netzwerken zu beobachten. Zu diesem Anlass trafen sich die 18 Mitglieder des Graf-Luckner-BNI-Chapters Cham (Business Network International) zu ihrem wöchentlichen Unternehmerfrühstück in der Mensa des RSG.

Dieses läuft nach einer streng vorgegebenen Tagesordnung ab und gibt den Mitgliedern der Chamer Einheit, Vertretern aus anderen Regionen und Gästen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen. Ganz nach dem Motto „Wer gibt, gewinnt“ profitieren die Mitglieder von den Empfehlungen und erreichen so einen zusätzlichen Umsatz.

In seiner Hauptpräsentation legte Florian Fundeis als Exekutivdirektor für BNI Ostbayern die Motive und Ziele einer Mitgliedschaft im BNI dar. In der ganz speziellen Schulsituation stand neben diesen Zielen auch das Eingehen auf die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt, die als potenzielle Praktikanten oder Auszubildende/Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten, in ein Berufsfeld ihrer Wahl hinein zu schnuppern. Damit erweist sich dieser Termin neben dem Einblick in die Unternehmerrealität als gelungene Ergänzung im Feld Berufs- und Studienorientierung (BuS) der gymnasialen Oberstufe. Nach spannenden und lehrreichen 90 Minuten stellte sich Herr Fundeis den zahlreichen Schülerfragen und konnte weiterführende wertvolle Informationen geben.