„Ich brauche noch schnell etwas zu essen. Bin mal wieder mit leerem Magen aus dem Haus!“ Diese Situation ist wohl jedem bekannt und so entstand die Idee eines Schulfrühstücks am RSG.

Das Projekt ist im Rahmen des P-Seminars „Gesunde Ernährung“ unter der Betreuung von Frau Meier-Hauser und Frau Maierhofer entstanden. Denn wer ohne den nötigen „Treibstoff“ aus dem Haus geht, hat nicht genug Energie für den Tag. Dies ist gerade für Schülerinnen und Schüler enorm wichtig, da sie viele Stunden konzentriert und leistungsfähig sein müssen. Nichtsdestotrotz verlassen viele Schülerinnen und Schüler meist aus Zeitgründen ihr Zuhause ohne Frühstück. Um diesen Schülerinnen und Schülern trotzdem eine ausreichende Energieaufnahme am Morgen zu sichern, steht ihnen nun seit Mitte November die Möglichkeit des Schulfrühstücks am Robert-Schuman-Gymnasium zur Verfügung.

Die Teilnehmer finden sich dazu jeden Morgen vor Unterrichtsbeginn ab 7.20 Uhr in der Schulmensa ein und stellen sich ihr Frühstück nach ihren Vorlieben vom Frühstücksbuffet zusammen. Die Lebensmittelauswahl ist das Ergebnis vorheriger Umfragen zu den Frühstücksvorlieben der Schüler. Die Bezahlung von 2,50 Euro erfolgt entweder über ein monatliches Abonnement oder für „Spontan-Frühstücker“ über Tageskarten (3 Euro), die am Kiosk erhältlich sind. Falls weitere Schülerinnen und Schüler nun Appetit bekommen haben, können sie sich im Sekretariat oder direkt bei der Veranstalterin Frau Engl zum Schulfrühstück anmelden.

So wird am RSG nicht nur ein weiterer wichtiger Baustein für einen gesunden Tagesablauf, sondern auch für eine kraftvolle und konzentrierte – und somit erfolgreiche – schulische Arbeit gesetzt.