Projekt am Robert-Schuman-Gymnasium ebnet den Weg in MINT-Berufe

 

Stromkreise aufbauen, mit Solarzellen experimentieren oder eine LED-Taschenlampe bauen: Diese und viele weitere Inhalte standen am Robert-Schuman-Gymnasium beim Projekt „Schüler entdecken Technik“ auf dem Programm. Der sechswöchige Kurs brachte den Mädchen und Jungen frühzeitig die beruflichen Möglichkeiten in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik näher. Initiiert wurde das Programm vom Deggendorfer Verein „Technik für Kinder e.V.“, der getreu seinem Leitspruch „Begeistern durch Machen“ auf das selbsttätige Entdecken der Technik für Kinder und Jugendliche setzt. Mit der Firma Ensinger aus Cham stand Lehrerin Simone Meier-Hauser das ideale Kooperationsunternehmen zur Seite. Es erklärte sich nicht nur zur Übernahme des Sponsorings der benötigten Technik-Baukästen bereit, sondern die Auszubildenden begleiteten als Tutoren auch die kleinen Ingenieure durch die verschiedenen Projektphasen.  Beim Löten einer elektronischen Sirene mit Lautsprecher oder beim Messen von Spannungen bekamen die 22 Teilnehmer aus den Unterstufenklassen vielfältige Einblicke in die spannende Welt der Elektronik.