„Voll verschleiert“ ist der deutsche Titel des französischen Kinofilms „Cherchez la femme“, den die Französischschüler der 10., 11. und 12. Jahrgangsstufe, zusammen mit ihren Lehrkräften Karolin Heil und Regina Rückerl im Rahmen des 19. französischen Filmfestivals „Cinéfête“ im Kino in Schwandorf – natürlich auf Französisch – ansahen.

Es geht darin um die Studenten Leila und Armand. Sie sind schon seit langem ein Paar und planen einen gemeinsamen Aufenthalt in den USA. Als jedoch Leilas Bruder Mahmoud vollständig verändert aus dem Jemen zurückkommt, verbietet er ihr den Umgang mit Armand, da dieser kein Muslim ist. Was als Tragödie enden könnte, wird in diesem Film humoristisch aufgearbeitet, ohne ins Lächerliche abzudriften. Denn Armand beschließt, sich als die streng gläubige Muslima Scheherazade zu verkleiden, um somit Leila besuchen zu können. Als Mahmoud sich jedoch in die mysteriöse Scheherazade verliebt, gerät alles außer Kontrolle ..., um am Ende dann doch noch zu einem versöhnlichen Ende zu finden.

Durch die Vor- und Nachbereitung im Unterricht war das Verständnis gesichert und die Schülerreaktionen waren durchweg positiv. Alles in allem war es ein vergnüglicher Kino-Nachmittag, der eine humorvolle Darstellung dieses ernsten Themas bot.