RSG nimmt an internationalem Projekt teil – Aufbau einer Schulpartnerschaft mit einer Schule in Jerusalem

Zusammen mit Schülern der Partnerschule „Omanuyot High School for the Arts“ in Jerusalem nehmen Schüler der elften Jahrgangsstufe des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham an einem internationalen Projekt teil. Das P-Seminar unter der Leitung von Renate Jobst und Dr. Markus Retzer war angetreten mit der Aufgabe, eine Schulpartnerschaft mit einer israelischen Schule aufzubauen und diese im Rahmen einer Studienfahrt zu besuchen. Beides gestaltete sich jedoch angesichts der pandemiebedingten Einschränkungen recht schwierig. Nach viel Recherchearbeit kam man auf Vermittlung des Bayerischen Jugendrings in Kontakt mit dem für internationale Jugendarbeit zuständigen Büro „MOJI“ in Jerusalem. Die dortigen Mitarbeiter Merav David und Sylvie Rosenbaum stellten den Kontakt zur „Omanuyot High School for the arts“ her, die an einem Austausch interessiert war.

Die Omanuyot High School ist eine weiterführende Schule vor den Toren der Altstadt von Jerusalem mit ähnlicher Schülerzahl wie das RSG. Die Schule legt Wert auf humanistische Bildung und Inklusion sowie vor allem auf eine künstlerische Ausbildung der Schüler. In Kürze zieht die Schule in ein nagelneues Gebäude im Herzen Jerusalems um.

Auf Einladung von „MOJI“ bekamen beide Schulen die Möglichkeit, gemeinsam am erstmals stattfindenden Projekt „My world meets yours“ teilzunehmen, das noch bis Ende Mai läuft. An dem außergewöhnlichen Schulprojekt, das von den MOJI-Mitarbeitern mit großem zeitlichen und finanziellen Aufwand organisiert wird, nehmen zehn israelische sowie zehn internationale Schulen aus China, Thailand, Australien, Indien, Kanada, Italien und Deutschland teil – darunter auch das RSG. Die israelischen Partner organisieren ein kurzweiliges Programm, damit sich die Partnerschulen auch in Corona-Zeiten näher kommen können. Neben Diskussionsrunden, einer Projektarbeit sowie einem virtuellen Escape-Room gibt es auch virtuelle Rundgänge durch Jerusalem, wofür das RSG VR-Brillen für die Schüler angeschafft hat.

Ziel des P-Seminars ist es, sich während des gemeinsamen Projekts näher zu kommen, sodass der digitale Austausch mit der Omanuyot High School schließlich in einen tatsächlichen Austausch übergeht und ab kommendem Jahr ein jährlicher, regelmäßiger Austausch mit der Partnerschule entsteht.