Die Klasse 8c des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham wurde für die herausragende kreative Leistung bei der Gestaltung einer Schrankwand im Schulgebäude mit einer Urkunde, sowie einem Geldbetrag ausgezeichnet. Die Schulgemeinschaft freut sich sehr, dass die Jury des „AstraDirekt  Jubiläums-Kunst-Schulwettbewerb 2018/19“ die Leistung der Schüler auf diese Weise würdigt.

Das Projekt hat sich von der Ideenkonzeption über die Wahl des Mediums (buntes Tape/ Klebestreifen) und des Themas (Gestaltung meines eigenen Wohnhauses) zur gemeinschaftlichen Umsetzung (aus vielen Häusern wird eine Stadt) über mehrere Wochen entwickeln können. Dabei war es der Kunstlehrerin K. Geißner neben dem hohen gestalterischen Anspruch an dieses Projekt auch wichtig, die Klassengemeinschaft und das Selbstbewusstsein aller Schülerinnen und Schüler zu stärken. Dass solche Projekte motivieren und den Schulalltag sprengen, merkt man an der hohen Einsatzbereitschaft in den Pausen und nach Unterrichtsschluss. Hier zeigte die Klassengemeinschaft hohes Engagement und Kontinuität.

Nicht zuletzt deshalb wird hier die Selbstwirksamkeit von Gestaltungen im öffentlichen Raum, egal ob digital oder analog, der Allgemeinheit bewusst gemacht. Für die Hingabe der Schülerinnen und Schüler und die besondere Anerkennung der Jury möchten sich die Fachschaft Kunst und das RSG vielmals bedanken.