Schüler des Robert Schuman-Gymnasiums besichtigten Fachklinik Furth im Wald

Sicherlich nicht so schnell vergessen wird das W-Seminar „Bier und Spirituosen“ des Robert-Schuman-Gymnasiums Cham die Besichtigung der Fachklinik Furth im Wald. Diplom-Sozialpädagogin Isabella von Obstfelder klärte dort die Jugendlichen über die Gefahren von Suchtmitteln auf, und brachte ihnen die Bedeutung der Einrichtung für die Suchtbekämpfung näher. Für die Jugendlichen bot sich auch die Möglichkeit, mit sechs Patienten zu diskutieren und erhielten hier durch deren Schilderung Einblicke, die alle sichtlich betroffen machten und emotional bewegten. Schnell wurde den Schülern in den Gesprächen klar, wie sie unbemerkt in eine Alkoholabhängigkeit geraten können und welche fatalen Folgen dieser Zustand mit sich bringt. Sei man erst im Teufelskreis der Sucht gefangen, könne  nur schwer wieder herausgefunden werden. Die begleitende Lehrer Gregor Raab bedankten sich am Ende bei allen Beteiligten für die umfangreichen Sachinformationen. Gleichzeitig brachte er seine Hoffnung auf eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit im Bereich der Drogenprävention zum Ausdruck. (Gregor Raab)