Theaterklasse

Hinweis:

 

  • Der Theaterunterricht der Theaterklasse findet im 14-tägigen Rhythmus jeweils nachmittags statt.
  • Die Theaterklasse und die Bläserklasse sind nur als Zusatzangebot zu verstehen.

 

Theaterklasse zweijährig für 5. und 6. Jahrgangsstufe,

ab der 7. Klasse Fortführung im Wahlunterricht Theater.

tl_files/RSG/Informationen zur Schule/Gruppenfoto_Theaterklasse.JPG

Organisation: 

  • Eine zusätzliche Unterrichtsstunde „Theater“, welche im 14-tägigen Rhythmus zweistündig gegeben wird.
  • Kooperation mit dem Deutsch- oder Musikunterricht, so daß flexibel auch Unterrichtsstunden für die Theaterarbeit verwendet werden können
  • Leitung: StR Martin Kerscher (5.Klasse), StD Martin Trosbach (6.Klasse) und OStRin Beate Amberger (Fortführung als Wahlunterricht in der 7.Klasse)

Aktuelle Projekte: 

 

"Der kleine Muck" - Gemeinsame Aufführung der Theaterklassen 5/6 im Sommer 2016 (am Ende des Schuljahres)

 

Jugendtheater zum Thema Mobbing - Aufführung der Theatergruppe 7 unter Leitung von Frau Amberger im Mai 2016

Tanja: „Mir gefällt es, weil man sich austoben kann und viel Spaß hat.“ 

 

Inhalte:

  • Körpertraining, Körperbewußtsein
  • Gefühlsausdruck, Schulung der Phantasie
  • Selbstausdruck, Selbstdarstellung, Schulung des Selbstbewußtseins
  • Bewegungsimprovisation, psychomotorische Kompetenz entwickeln
  • Pantomime, Sprecherziehung, tänzerische Elemente
  • Projektarbeit und Teamarbeit durch Entwerfen eigener Stücke
  • Öffentliche Auftritte, Aufführungen in kleinerem oder größerem Rahmen

 

Sabrina: „Ich bin in die Theaterklasse gegangen, weil ich jemand anderen spielen darf, der ich eigentlich gar nicht bin."

Pädagogischer Ansatz:

Kinder erfahren ihre Umwelt durch das Spiel. Mit Hilfe von teilweise auch selbst  geschriebenen Theaterstücken lassen sich auch komplexe Themen und Problemstellungenkreativ vermitteln. Achtung der Umwelt, Toleranz, Begegnung mit anderen Kulturen, Suchtgefahr usw. sind Themen, die in den vom Fach entwickelten und erprobten Theaterstücken angesprochen werden. Mit dem Einüben und Aufführen von Theaterstücken fördern wir die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit und initiieren nachhaltiges und fächerübergreifendes Lernen auf spielerische Weise. Auch zur Förderung der Sprachkompetenz wird das Theaterspielen mit Kindern sehr erfolgreich eingesetzt. Mit Hilfe von kindgerecht gestalteten Theaterstücken ermöglichen wir den Kindern, sich einer fremden Kultur und Sprache spielerisch und phantasievoll zu nähern. In allen Theaterstücken erleichtern musikalische und tänzerische Elemente den Kindern den emotionalen Zugang zum jeweiligen Thema des Stückes und unterstützen auf diese Weise die Nachhaltigkeit des Lernens. Besondere Bedeutung hat, daß diese Unterrichtsmethode nicht passiv, sondern durchwegs handlungsorientiert ist und daher den Schülern stetige Erfolgserlebnisse vermittelt. 

Und am Wichtigsten ist: Theaterspielen macht Spaß!!!!!