„Jamais contente“ (auf Deutsch: „Niemals zufrieden“) ist der Titel eines französischen Kinofilms, der auf der Jugendbuchtrilogie „Le Journal d’Aurore“ basiert und den die Französischschüler der 10., 11. und 12. Jahrgangsstufe, zusammen mit ihren Lehrkräften Karolin Heil und Regina Rückerl am Donnerstagnachmittag, den 26.10.2017, im Rahmen des 18. französischen Filmfestivals „Cinéfête“ im Kino in Schwandorf, das dieses Jahr erstmals dieses kulturelle Ereignis anbietet, ansahen.

Es geht darin um die 13-jährige Aurore und ihre Probleme. Sie findet sich hässlich, wiederholt die siebte Klasse, hat mit ihrem Freund Schluss gemacht und Zoff mit ihren Eltern. Nach einem abgebrochenen Fluchtversuch zerstreitet sie sich auch noch mit ihrer Freundin und versucht sich als Sängerin in einer Musikgruppe bestehend aus drei älteren Jungen, die sie alle toll findet. Am Ende gelingt es ihr, die Konflikte, vor allem den mit ihrer Mutter, zumindest zu glätten, indem sie ihr zusammen mit ihrer Band ein Lied widmet.

Die Schülerreaktionen waren gemischt. Ihnen erschien die Hauptdarstellerin zu jung und die Reaktionen der Protagonistin überzogen. Nichtsdestotrotz war es ein vergnüglicher Nachmittag, der einen kleinen Einblick in die französische Sprache und Kultur bot.