In diesem Jahr ging die Reise der 10. Klassen des RSG nach Whitstable/Herne Bay im Südosten von England, wo die Schüler in Gastfamilien untergebracht waren, die die RSGler mit ihrer Herzlichkeit und Offenheit sehr beeindruckten. 

Unter der Leitung von StR Stefan Amberger erkundeten die Schumanisten am ersten Tag ihres Aufenthaltes den pittoresken kleinen Küstenort Whitstable, der für seine Austernfischerei berühmt ist.  Natürlich ließen es sich Schüler und Lehrer nicht nehmen, selbst Austern zu kosten, was beim einen oder anderen doch etwas Unbehagen hervorrief. Auch das nahegelegene Hastings wurde besichtigt, den Nachmittag ließ man am herrlichen Dünenstrand Camber Sands ausklingen.

Höhepunkt der Reise war aber sicherlich die dreitätige Besichtigung der Metropole London, wo die Schumanisten nicht nur die Sehenswürdigkeiten und Hotspots besuchten, sondern auch die ganz besondere Atmosphäre der Stadt aufsaugen konnten. 

Wie jedes Jahr, so war auch dieses Jahr die Englandfahrt wieder ein enormer Gewinn für die Schüler, da sie sich nicht nur innerhalb der britischen Familien zurechtfinden mussten, sondern sich innerhalb kurzer Zeit auch in der Weltstadt London wie selbstverständlich bewegen konnten.