Larissa Laurer für Förderungskurs an der Humbold-Universität Berlin ausgewählt

Die Schulgemeinschaft freut sich, dass Larissa aufgrund ihrer guten Leistungen und ihres hohen schulischen Engagements ausgewählt wurde, an der Akademie des August-Boeckh-Antikezentrum  teilzunehmen.

Hierbei wird versucht einen Bogen zu schlagen von der Antike zur Gegenwart. Diesmal konnten sich 15 Teilnehmer in Zusammenarbeit mit dem deutschen Kinematik Museum für Film und Fernsehen mit den Möglichkeiten filmischer Inszenierung auseinandersetzen. Ausgehend von der Verfilmung antiker Stoffe z.B. im Film „ The Fall oft he Roman Empire“ von Anthony Mann (USA: Samuel Bronston Production/Paramount Pictures 1964) erschlossen sich die Schüler die Bedeutung kinematografischer Elemente wie Einstellungsgröße, die Perspektive, Kameraführung und der Schnitt bei den unterschiedlichen Filmarten Dokumentar-,Spielfilm und deren Mischformen.

Es bleibt abzuwarten, inwieweit das erworbene Wissen Larissa bei der  Berufsfindung beeinflusst bzw. wann wir ihre ersten Filme bei YouTube sehen können. Wir sind auf jeden Fall gespannt.

Schönberger Sepp