Blog Zeige Beiträge der Kategorie Veranstaltung

Ein herzliches Miteinander von Anfang an

Aller Anfang ist schwer! Egal, ob im beruflichen oder privaten Bereich, stets gilt es eine gewisse Anfangsnervosität zu überwinden, Zutrauen zu fassen, sich einzugewöhnen. Diese Anspannung ist gerade auch bei den Fünftklässlern zu spüren, wenn sie aus den verschiedenen Teilen des Landkreises, aus verschiedenen Schulen und Klassen den ersten Tag am Gymnasium erleben. Manch eine(r) fühlt sich allein und verlassen, da nur wenige bekannte Gesichter zu sehen sind und alles ringsum neu ist.

weiter →

Schumanisten erkunden Berlin

Im Juli  machten sich 52 Schülerinnen und Schüler des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham mit drei Lehrkräften auf, um für fünf Tage die Bundeshauptstadt zu erkunden. Nach einem Zwischenstopp in „Klein-Berlin“ (Mödlareuth) endete die Anreise in der Berliner Unterkunft im quirligen Stadtteil Berlin-Kreuzberg. Die folgenden Tage waren nicht nur durch das politisch-historische Programm wie dem Besuch des Bundestags, des DDR-Museums oder der ergreifenden Führung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen geprägt, sondern boten den Schülern auch die Möglichkeit den berühmten Ku’damm und den Alexanderplatz mit dem Fernsehturm zu erkunden. Nach dem Besuch des Musicals „Der Glöckner von Notre Dame“ am Donnerstagabend trat die Gruppe am Freitagmorgen die Heimreise nach Cham an.

weiter →

Schumanisten auf der Reise durch die Geschichte

 „Nichts ist geeigneter, uns den rechten Weg zu weisen, als die Kenntnis der Vergangenheit!“ Dieses  Motto des griechischen Historikers Polybios nahmen sich die Sechstklässler des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham zu Herzen und reisten an den rätischen Limes bei Eichstätt. Bereits zum vierten Mal boten die Fachschaften Latein und Geschichte diese Exkursion für die Klassen der sechsten Jahrgangsstufe an. In den letzten Tagen des Schuljahres fuhren die Schülerinnen und Schüler drei Tage in Begleitung der Lehrkräfte Christiane Gößmann, Johann Koller, Diana Lohmer-Lößl, Johanna Reitinger, Dr. Paul Schrott und Philipp Ulrich nach Eichstätt und erlebten eine Reise in die Welt der alten Römer – mit kleinen Abstechern in die prähistorische Zeit der Dinosaurier und ins Mittelalter.

weiter →