Blog Zeige Beiträge der Kategorie Eltern

Sorrent - Schumanisten zurück mit vielen Eindrücken

Etwa 18 Stunden nach Süden ist man mit dem Bus unterwegs, um dieses Ziel zu erreichen: den Golf von Neapel. Wenn man diese so unglaublich dicht besiedelte Stadt auf der Autobahn durchquert hat, die Straßen Richtung Sorrent mit jedem Kilometer enger und kurvenreicher und die Ausblicke spektakulärer werden, dann weiß man, wofür man die Strapazen auf sich genommen hat. Neapel, Sorrent, Capri, Paestum – diese Gegend kondensiert auf engem Raum ein unwiderstehliches Gemisch aus Geschichte und Gegenwart. Auch heuer wieder folgte das Robert-Schuman-Gymnasium der Tradition, eine Abschlussfahrt in diese Gegend anzubieten. Die Lehrkräfte Verena Ulrich und Wolfram Steininger begleiteten 20 Schülerinnen und Schüler und wurden vor Ort durch den charismatischen und erfahrenen „guida“ Gaetano unterstützt, zu dem inzwischen schon eine Freundschaft erwachsen ist.

weiter →

Der erste Schultag am RSG – viele neue Gesichter bei Schülern und Lehrern

 „Dimidium coepti, qui incipit, habet.“ – mit diesen Worten hat der römische Dichter Horaz die Volksweisheit "Frisch gewagt ist halb gewonnen!“ pointiert formuliert. Abgedroschene Phrase oder auch nach 2000 Jahren noch aktuell? – Natürlich immer noch aktuell – zumindest wenn man die Eltern und Schüler sah, als sie mit angespannten Mienen in der Pausenhalle des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham saßen. Schließlich beginnt ja ein neuer wichtiger Abschnitt im Leben der 65 Schülerinnen und Schüler, die sich in diesem Schuljahr für das RSG entschieden haben. Auch Schulleiter Günter Habel weiß natürlich um diese Anspannung und begrüßte die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler und deren Eltern sehr herzlich.

weiter →